Dienstag, 7. Juni 2016

Rezept für Holunderblütensirup

Am Wochenende haben wir Holunderblüten gesammelt. Die Holunderblüten wurden anschließend ohne zu waschen nach einem Rezept von meiner Oma mit Orangen und Zitronen in Wasser eingelegt. Anschließend mußte der Ansatz für 36 Stunden kühl und abgedeckt durchziehen. Danach wurde der Ansatz ausgedrückt, durch ein Sieb gegossen, mit Zucker zu Holunderblütensirup aufgekocht und in Flaschen abgefüllt. Der Holunderblütensirup ist, wenn er gut verschlossen aufbewahrt wird, sehr lange haltbar. Da der Sirup so lecker ist, wird er auch sehr schnell aufgebraucht sein.


 Rezept
2 l Wasser
3 kg Zucker
ca. 30 Holunderblütendolden (können je nach Größe zwischen 20 und 40 Blüten variieren)
4 Orangen
2 Zitronen
Zubereitung
Die Holunderblütendolden (nicht waschen - nur abschütteln) und die in Scheiben geschnittenen Orangen und Zitronen für 36 Stunden in Wasser legen. In dieser Zeit ein Geschirrtuch über das Gefäß legen. Sollte es sehr warm sein, nur einen Tag einlegen, da es sonst schneller gärt. Am besten ist, den Ansatz an einem kühlen Ort bis zur Weiterverarbeitung aufbewahren.
Das Wasser dann durch ein Sieb in einen Topf gießen und mit dem Zucker aufkochen. Noch heiß in abgekochte und verschließbare Fläschchen bzw. Gefäße geben.
Mit dieser Mischung kommt man auf ca. 2,5 bis 3 Liter Sirup.
Tipp
Die Holunderblütendolden sollte man am besten nicht direkt an der Straße sammeln.
Wer mag kann noch zusätzlich Zitrone oder Zitronensäure dazugehen (ist aber nicht notwendig)

Ich wünsche euch viel Spaß beim Zubereiten von Holunderblütensirup und jetzt geht es noch zu DienstagsDinge, Creadienstag und HOT.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...